Hauptmenü

Seiteninhalt

Fair produzierte Rohbaumwolle in den Händen einer Frau

Fairer Handel - online vermittelt

Fairer Handel und wer macht unsere Kleidung? 30 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse des Lessing Gymnasiums in Köln haben an einer 90-minütigen Online-Bildungsveranstaltung mit dem Referenten Lars Düerkop teilgenommen. Bei dem Workshop wurden die Lebenswelten der Näherinnen z.B. aus Kambodscha dargestellt sowie Grundsätze des Fairen Handels präsentiert und erörtert.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten viel Interesse bei der Fragestellung "Was steht auf meinem Label". Auf einer Weltreise der Jeans lernten sie einiges über die Länder Kambodscha, Bangladesh oder Vietnam, in denen ein Großteil unserer Jeans gefertigt werden.
Besonders gefiel den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das virtuelle Einkaufen im Globalen Supermarkt "Was kostet dein Einkauf wirklich?", in dem mehr Hintergrundinformationen zu Alltagsprodukten gegeben werden und jeder für sich sein Produkt aufrufen konnte. "Boah, das habe ich nicht gewusst, dass so viel Wasser für mein Produkt verwendet werden muss" oder "Bei meinen Produkt sind die Arbeitsbedingungen sehr schlecht" waren einige der Erkenntnisse.
Was hinter dem Gedanken des Fairen Handels steht und wie wir nachhaltig dazu beitragen können, die Lebensumstände der Menschen in den Produktionsländern zu verbessern, wurde am Ende der Veranstaltung gemeinsam erarbeitet.

Eine Welt Netz NRW @ 2021
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.