So einfach kann man das Eine Welt Mobil buchen.

Hauptmenü

Seiteninhalt

Buchen Sie das Mobil für Ihre Kinder!

Buchungen sind frühzeitig nötig, möglichst ein halbes Jahr vorher

Sprechen Sie unsere Referentin des Eine Welt Mobils an:

Laura Hebling

laura.hebling@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de


Tel: 0251 - 384 222 03

Postanschrift:
Eine Welt Netz NRW
Laura Hebling
Bildung trifft Entwicklung
Achtermannstr. 10-12
48143 Münster

Bürozeiten: Montag-, Mittwoch- und Freitagvormittag und nach Vereinbarung

Organisatorisches

  • Referent*innen: Durch das Programm führen je zwei geschulte Referent*innen.
  • Kosten: Eigenanteil von 130 Euro für den Einsatz einer Gruppe pro Tag.
  • Dauer: An einem Projektvormittag arbeiten wir tendenziell mit einer Klasse (4-5 Schulstunden) bzw. einer Kita-Gruppe (3 1/2 Zeitstunden) zusammen.
  • Auf- & Abbauzeiten: Wir benötigen wir für Auf- und Abbau jeweils etwa eine Stunde. In dieser Zeit sollte der Raum für das Mobil frei sein.
  • Räume: Für die Durchführung des Programmes benötigen wir einen gut erreichbaren Raum in Ihrer Einrichtung, der groß genug für die 4 x 5 Meter große Weltplane und zusätzliche Stühle und Tische sein sollte. Für Veranstaltungen im Freien benötigen wir Platz für einen 8m² großen Pavillon. Das Mobil dient dem Transport der vielen Materialien, d.h. es ist nicht in die Bildungseinheiten integriert.
  • Betreuung: Während der Programms muss für die gesamte Einsatzzeit eine verantwortliche Person zur Verfügung stehen.
  • Gruppengröße: Pro Projekttag können bis zu 15 Vorschüler*innen bzw. bis zu max. 30 Schüler*innen teilnehmen. Mehrere Gruppen an einem Vormittag sind nicht möglich, da der Erkenntnisgewinn auf diese Weise nicht gewährleistet werden kann.

CO2-Kompensation

Das Eine Welt Mobil ist ein Projekt, das in Sachen Klimaschutz unterwegs ist. Das Mobil selbst ist ein Auto - und Autos stoßen CO2 aus. Dieser Widerspruch ist nicht aufzulösen, da das Projekt darauf ausgelegt ist, Veranstaltungen in ganz NRW zu gestalten. Dafür benötigen wir ein Fahrzeug. Der Transport des großen und vielfältigen Materials wäre sonst nicht machbar.
Um auf den eigenen Anspruch zu reagieren, kompensieren wir zumindest die Fahrten des Mobil über atmosfair. Das durch uns ausgestoßene CO2 wird so an anderer Stelle wieder eingespart - durch Förderung von Projekten zu alternativen Energien beispielsweise. Trotzdem ist es selbstverständlich immer besser, Treibhausgase gar nicht erst auszustoßen und die Kompensation ist keine echte (Dauer-)Lösung.

Link zur Website von atmosfair

Download Zertifikat von atmosfair als pdf



Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.