Die Förderer des Eine Welt Mobil

Hauptmenü

Seiteninhalt

Die NRW.Bank bleibt Hauptförderer

Der Vorstand der NRW.Bank entscheidet sich für eine weitere Spende

Foto: Manfred Belle

Von links: Tatjana Giese (Fundraiserin Eine Welt Netz NRW e.V.), Gabriela Pantring (Mitglied des Vorstands der NRW.Bank), Katja Breyer (Vorstandsvorsitzende Eine Welt Netz NRW e.V.), Laura Hebling (Projektreferentin Eine Welt Mobil)

Der Vorstand der NRW.BANK hat am 29. April 2020 beschlossen, das Eine Welt Netz NRW mit einer Spende in Höhe von insgesamt 40.000 Euro in den Jahren 2020 und 2021 zu unterstützen. Ein wesentlicher Teil der Spende ist für das Eine Welt Mobil, dass die NRW.Bank seit 2011 unterstützt. Diese langfristige Förderung ist für das Bildungsprojekt besonders wichtig, weil Schulen nur einen kleinen Teil der Kosten übernehmen können. Dass das Mobil auch die Corona-Schulpause übersteht, verdanken wir auch der Kulanz und Weitsicht der Förderer. Herlichen Dank! Die Übergabe einer Spenden-Urkunde für die frühere Förderung erfolgte am 24. Mai 2019. Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK, übergab die Spenden-Urkunde über 20.000 Euro an Katja Breyer, die Vorsitzende des Eine Welt Netz NRW. Zu diesem Anlass wurde das Eine Welt Mobil vor den Haupteingang der NRW.BANK in Münster gefahren und präsentierte einige seiner besonderen Lernmaterialien.

Fortsetzung

Seit einiger Zeit besucht das „Eine Welt Mobil“ mit dem Programm „Von Nord nach Süd – Mit dem Klimawandel um die Welt“ auch Kitas. Die bewährten Inhalte und Methoden aus dem Mobil rund um die globale Erwärmung wurden an die Bedürfnisse von Vorschulkindern angepasst. Begleitet von einer Handpuppe reisen die Kinder vom Nordpol bis an den Südpol und beobachten dabei, wie der Klimawandel bereits heute Schaden anrichtet. Das Programm sensibilisiert Kinder für Klimawandel und Klimagerechtigkeit und ermuntert sie, für Klimaschutz aktiv zu werden.

„Die Förderung der Bildung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der NRW.BANK“, erklärt Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK. „Das Eine Welt Netz NRW trägt dazu bei, den jungen Menschen verantwortungsbewusstes und soziales Handeln zu vermitteln. Ich halte das in der heutigen Zeit für ein großes Thema, wie man an den aktuellen Diskussionen rund um die Energiewende sieht.“

Laura Hebling, Projektreferentin beim „Eine Welt Netz NRW“: „Das Kita-Programm wird sehr stark nachgefragt. Das zeigt, welche Relevanz das Thema Klimawandel hat. Und es zeigt sich mir auch immer wieder aufs Neue, wie neugierig die Kinder auf die Welt sind – sie haben einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und sind bereit, sich zu engagieren. Diese Form von Herzensbildung steht in keinem Lehrplan.“

Engagement Global ist ebenfalls Hauptförderer

Im Rahmen des Programms "Bildung trifft Entwicklung"

Das Eine Welt Mobil ist Teil des Programms "Bildung trifft Entwicklung". Es wird gefördert von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit.

 

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.