Hauptmenü

Seiteninhalt

Projekttag Sockenpuppentheater

Von November 2020 bis März 2021 bieten wir einen Projekttag für Kitakinder an. Unterschiede sollten uns nicht davon abhalten friedvoll miteinander zu leben, sondern im Gegenteil: Sie können uns bereichern. Im Sockenpuppentheater schlüpfen die Kinder in andere Rollen und können verschiedene Umgangsweisen mit Unterschieden und Konflikten ausprobieren. Inspiriert durch das Forumtheater von Augusto Boal und das Friedenstheater von Heike Kammer baut „Ein Traum“ darauf auf, dass Kinder selbst Teil der Handlung werden und ihre eigenen Ideen in die Szenen einbringen. Die Spielenden finden während des Theaters mögliche Lösungswege für Probleme und nehmen das friedliche Ende selbst in die Hand. Mit Achtsamkeit gegenüber anderen und mit Verantwortung für die gesagten Worte und Taten fördert es die Kooperationsbereitschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl.

  • Dauer: ca. 3,5 Stunden am Vormittag
  • Zielgruppe und Gruppengröße: 15 Kinder im Vorschulalter
  • Kosten: Der Eigenanteil liegt bei 130€ pro Projekttag
  • Organisation: Bitte melden Sie sich bei Interesse. Wir reservieren Ihnen gerne einen Termin. Ein Referent*innen-Duo reist mit dem Material an Ihrem Wunschdatum und an Ihren Wunschort und führt den Projekttag durch. Termine sind von November 2020 bis März 2021 möglich.

Download Projekt-Faltblatt als pdf

Fortbildungsangebot

Kinder von heute - Erwachsene von morgen

Welche Kinderliteratur wünschen wir uns für die Kinder von heute? Welche Eigenschaften enthalten Kinderbücher, die wir gerne vorlesen?

Kinderliteratur spiegelt zum einen in vielfältiger Weise Lebensrealitäten und Themen des Alltags wieder. Zum anderen ermöglicht sie Kindern in andere Realitäten abzutauchen. Kinder brauchen eine literarische Welt, in der sie sich positiv identifizieren können, ohne abgewertet zu werden, Abwertung zu müssen oder selbst auf Profilierung angewiesen zu sein. Geschichten vom Leben, von Gefühlen und Lebensereignissen beinhalten oft auch Normen und Werte von Kulturen und Gesellschaftsformen. Was Kinderliteratur nicht reproduzieren sollte, sind Vorurteile, Stereotypen und diskriminierende Inhalte, die Gefühle verletzen oder Scham hervorrufen. Eine positive Identifizierung hat Einfluss auf die kindliche Wahrnehmung und beeinflusst das eigene Selbstbild und die Selbstwirksamkeit.

Die Fortbildung nimmt Sie mit auf den Weg, bekannte Literatur vorurteilsbewusst unter die Lupe zu nehmen, zu analysieren und positive Beispiele herauszufiltern. Eine spannende interaktive Reise durch die kindliche Literatur ermöglicht Ihnen, Ihren Erfahrungs- und Handlungsbereich mit uns gemeinsam zu entwickeln und zu erweitern. 

Die Fortbildung bieten wir drei Mal online für Sie an:

  • Mo. 17. August,
  • Do. 17. September,
  • Di. 17. November 2020
  • Dauer: 4 Stunden, 14 bis 18 Uhr
  • Kosten: keine
  • Organisation: Bitte melden Sie sich bei Interesse. Wir reservieren für Sie einen Platz an Ihrem Wunschtermin und senden vorab genaue Details.

Link zu unseren Kontaktdaten

Download Projekt-Faltblatt als pdf

 

 

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.