Hauptmenü

Seiteninhalt

Bildungsmaterialien

Globales Lernen in Schule und außerschulischer Bildungsarbeit


Das Eine Welt Netz NRW möchte Bildungsakteur*innen und Lehrkräfte dabei unterstützen, ein respektvolles Miteinander auf der Welt und einen nachhaltigen Umgang mit unseren Lebengrundlagen zu vermitteln.

Solidarität und Mitverantwortung sind nur zwei der wichtigen Kernkompetenzen, die wir mit unserer Bildungsarbeit vermitteln. Kinder- und Jugendliche sollen neben dem Erkennen und Bewerten von globalen Zusammenhängen auch Anregungen zur aktiven Mitgestaltung von (globaler) Gesellschaft erhalten: Sie erleben, dass sie selber etwas bewirken können.

Eine Datenbank mit Unterrichtsmodulen für alle Schulformen zum Globalen Lernen und zur Nachhaltigen Entwicklung bietet das Welthaus Bielefeld hier:

www.globales-lernen-schule-nrw.de

 

Welche Bildungsarbeit brauchen wir?

"Mit dem Anstieg der globalen Temperatur in den letzten Jahren haben wir den sicheren Temperaturraum des Holozäns verlassen. Jetzt sind wir mitten im Großexperiment des Menschen mit unserem Planeten. Die Antworten der Klimapolitik reichen nicht aus. Mehr denn je brauchen wir Entwicklungspolitische Klimabildung, die die Hauptbetroffenen des Klimawandels in den Ländern des globalen Südens in den Fokus nimmt und unsere Verantwortung im Globalen Norden thematisiert. Wir brauchen Bildungsarbeit, die lernende Personen und Institutionen ermuntert, ihren eigenen Fußabdruck zu reduzieren und Strukturen zu verändern. Und das Engagement der Bürger*innen nutzt und fördert, insbesondere junger Menschen, um jetzt bleibende Veränderungen zu schaffen, die nachhaltiges Verhalten für alle zum Standard machen."

Stefan Rostock (Germanwatch), Bundeskoordinator für das Handlungsfeld Umwelt, Klima und Entwicklung in der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke agl

OpenMind für alle Unis

Broschüre zur Bildung für nachhaltige Entwicklung an Hochschulen in NRW

Photo by Brooke Cagle on Unsplash

Die vorliegende Aufsatzsammlung beschreibt Inhalte, Kooperationen, Gelingensvoraussetzungen und praktische Umsetzung des Projektes OpenMind. Das Projekt OpenMind versteht sich als Angebot der entwicklungspolitischen Zivilgesellschaft für Hochschulen. Ziel ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Lehre und die Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements von Studierenden. Diese Kooperation zwischen dem Eine Welt Netz NRW und Universitäten sowie Fachhochschulen ist im Wintersemester 2017/18 gestartet. Wir hoffen mit dieser Publikation nicht nur den Stand der Umsetzung von OpenMind einem breiteren (Fach-)Publikum zugänglich zu machen, sondern auch Nachahmer*innen zu animieren, auf den Ansätzen aufzubauen.

Sie können ihre Netzwerke erweitern und gemeinsam mit den hier versammelten Akteur*innen Impulse für eine nachhaltigere Gestaltung der Hochschulen setzen. Wir danken der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und Engagement Global gGmbH mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die durch ihre Förderung das Projekt und diese Aufsatzsammlung ermöglicht haben.

Bestellung der gedruckten Broschüre mit einer Mail an:

sebastian.vanledden@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de 

Download der Broschüre als pdf

Weitere Bildungsmaterialien

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.