Hauptmenü

Seiteninhalt

Forum Globales Lernen NRW

Vernetzungs- und Informationsplattform für Bildungsakteur*innen

A woman in a lace blouse holding up a globe in front of her head

Foto: slava bowman via unsplash

Wie kommt die Welt in den Kopf?


Das Forum Globales Lernen in NRW ist eine fachliche Plattform der Zivilgesellschaft für den Wissens- und Informationsaustausch über die Praxis und die Rahmenbedingungen des Globalen Lernens in NRW.

Das Forum dient neben dem kollegialen Austausch auch dazu, gemeinsam Konzepte und Strategien zu entwickeln, mit denen eine Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Zivilgesellschaft weiter ausgebaut werden kann und Globales Lernen in NRW gestärkt werden kann.
Diskutiert werden aktuelle Themen im Kontext von Globalem Lernen - wie die sustainable development goals, interkulturelle Bildung oder das Thema Flucht.

Das Forum Globales Lernen NRW ist eine offene Runde zum Globalen Lernen in NRW und findet zweimal jährlich statt. Interessierte sind immer herzlich willkommen. Themenwünsche können gern an den Fachpromotor geschickt werden.

Ich möchte eingeladen werden!


Kontakt:
Sören Barge
Fachpromotor für Globales Lernen
Tel. 02 51 – 28 46 69 -206

soeren.barge@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de

Nebenbei über die Welt lernen

Vergangenes Forum am 29.11.2018, Bonn

Ansätze und Methoden des informellen Lernens

Das Lernen über die Welt geschieht oft ganz gezielt in pädagogischen Situationen in Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen. Geht es aber auch einfach so „nebenbei“? Im Alltag, bei Freizeitaktivitäten oder im Spiel? Lassen sich hier vielleicht Menschen erreichen, die sonst nicht freiwillig an Veranstaltungen teilnehmen oder in der Schule mitmachen müssen?

Methoden des informellen Lernens oder des Casual Learning (Bildung an Orten, wo sich Menschen ohnehin aufhalten) versuchen dies auf vielfältige und kreative Art und Weise. Sie erweitern die Palette des Globalen Lernens, bieten sich insbesondere für den „Erstkontakt“ mit globalen Zusammenhängen an und können im Kontext von Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit gut genutzt werden.

Aber auch in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen kann ein „Nebenbeilernen“ z.B. in Pausen andere Lernformen gut ergänzen. Das Forum Globales Lernen hat hier Ansätze und Methoden vorgestellt und diskutiert.

Einladung und ausführliches Programm als pdf

 

Elisa Schwemmle von finep aus Baden-Württemberg präsentierte das Konzept des Casual Learnings und stelle spannende Beispiele dafür vor. In der späteren Kleingruppenarbeit wurden einige Orte und Ideen für eine solche Bildungsarbeit gesammelt.

Präsentation "Casual Learning"

Ergebnisse der Kleingruppe

Tobias Thiel von der Jungen Akademie Wittenberg aus Sachsen-Anhalt präsentierte das Minecraft-Spiel "Minehandy" als Beispiel für ein Computerspiel in der entwicklungspolitischen Bildung. 

Präsentation "Minehandy"

 

Weitere Teilnehmende stellten ihre aktuellen Projekte vor

Kaffeegarten Ruhr von Exile e.V.

Bildungsbag "Entwicklung ist kein Märchen" vom Welthaus Bielefeld

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.