Die Weltbaustelle Düsseldorf bei der Urban Art Kampagne Weltbaustellen NRW zu den Globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung des Eine Welt Netz NRW

Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltbaustelle Düsseldorf

Kuba trifft das Rheinland

Das Düsseldorfer Wandbild zeigt eine Welt in einem flammenden Strudel. Unten steht ein kleines Mädchen mit einem Feuerlöscher. Im Strudel finden sich die Symbole der Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Liststraße 2, 40470 Düsseldorf

Das Wandbild „Heisse Zeiten” in Düsseldorf. Foto: AWO Düsseldorf

Wir freuen uns, dass wir bei der Welbaustelle Düsseldorf vom Eine Welt Forum Düsseldorf und Farbfieber e.V. unterstützt werden! Der Auftakt fand am Sonntag, 17. Juli 2016 am LVR-Klinikum Düsseldorf in Form eines Streetart-Jams statt. Lokale und internationale Streetartkünstler*innen haben gemeinsam mit Patient*innen die ersten 50 Meter des Bauzaunes am Klinikum zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung gestaltet.
Das Düsseldorfer Wandbild ist am AWO Gebäude in Düsseldorf Derendorf durch unseren künstlerischer Leiter der „Weltbaustellen”-Kampagne, Klaus Klinger, und seinen langjährigen kubanischen Kollegen Isaac Linares Guerra entstanden.

Das Programm der Weltbaustelle Düsseldorf

Hier nochmal ein Überblick über die vergangenen Veranstaltungen der Weltbaustelle Düsseldorf:

  • 07.10.2016, 12 Uhr: Eröffnung zur Fertigstellung des Wandbildes. AWO-Gebäude, Liststr. 2, Düsseldorf.
  • 08.10.2016, 19 Uhr: Bergfest der Weltbaustellen NRW. Ausstellung mit Wandbildern der Kampagne. Atelier Farfieber, Fürstenwall 210, Düsseldorf.
  • 18.10.2016, 17.30-20.00 Uhr: Zusammenhänge neu denken-Fluchtursachen besser einordnen. Kasernenstraße 6, Düsseldorf. Raum 307, 3. OG.

Die Künstler der Weltbaustelle Düsseldorf

Isaac Linares Guerra
Isaac Linares Guerra leitete lange Zeit die Künstlergalerie in Pinar del Río (Kuba). Auf Einladung von Farbfieber war er schon 1995 einmal in Düsseldorf. Damals gestaltete er gemeinsam mit Klaus Klinger den Bunker an der Aachener Straße. Nun war er für unsere Kampagne ein zweites Mal künstlerisch in Düsseldorf aktiv und hat, wieder in Kooperation mit Klaus Klinger das AWO Gebäude in neuem Licht erstrahlen lassen.

Klaus Klinger
Klaus Klinger ist nicht nur ein sehr erfahrener und professioneller Künstler, sondern auch die künstlerische Leitung unserer Kampagne „Weltbaustellen NRW”. Im Zuge dessen hat er es sich nicht nehmen lassen in seiner Wahlheimat Düsseldorf selbst Hand anzulegen und gemeinsam mit seinem langjährigen Freund Isaac das Mural zur Agenda 30 zu gestalten.

Unsere Kooperationspartner in Düsseldorf

Farbfieber e.V.
Farbfieber ist ein gemeinnütziger Verein, der mit künstlerischen Mitteln die Begegnung und Kommunikation der Menschen anregen will und insbesondere die Völkerverständigung fördert. Hervorgegangen aus der Wandmalgruppe Düsseldorf, die 1978 erste Wandbilder malte, organisiert er seit 1987 zusammen mit Klaus Klinger Projekte zwischen Künstlern aus verschiedenen Nationen. Große öffentliche Wandbilder in vielen Ländern, die positive Zeichen setzen für das Zusammenleben in „Einer Welt“.
Seit 1998 organisiert der Verein das Projekt „Mural Global”. Es handelt sich dabei um ein weltweites Wandmalprojekt zur Agenda 21, an dem sich bisher 100 Künstler*innen und Initiativen aus 20 Ländern beteiligen und für das der Verein die Schirmherrschaft der UNESCO bekommen hat.
Seit 2003 entstehen unter dem Titel „mural-mobil - Kunst in Bewegung” 10 x 12 Meter große, mobile Bilder - gemalt von internationalen Künstlerteams - die zum Thema Globalisierung und Agenda 21 andere, kritische Akzente in die Öffentlichkeit bringen. Es geht darum, Bewegung in die Stadt zu bringen, Präsenz bei wichtigen Themen zu zeigen und Öffentlichkeit herzustellen. Die mobilen Bilder reflektieren kritisch die wesentlichen Aspekte der Agenda 21 und der Globalisierung. 6 Bilder zu den Themen Krieg, Armut, Ökologie und Ökonomie sind entstanden, weitere sollen noch folgen.

Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.
Das Eine Welt Forum Düsseldorf ist ein Netzwek für Entwicklungszusammenarbeit in Düsseldorf. Als solches koordiniert und betreut es über 250 Initiativen und Vereine in ihrer Eine-Welt-Arbeit. Die Hauptarbeit des Forums liegt in der Mitarbeit in politischen und bürgerschaftlichen Gremien, der Akquisition von Sponsoren, der Teilnahme am Eine-Welt-Beirat und der lokalen Agenda der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Werbung für Produkte aus fairem Handel.

Die Weltbaustelle Düsseldorf wurde gefördert vom Eine Welt Beirat der Stadt Düsseldorf

Download der Kampagnenzeitung Düsseldorf.

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.