Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltbaustelle Siegen

Ein Kunst- und Informationsprojekt zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung

Das Wandbild in Siegen greift sowohl die Hochbrücken Siegens als lokale Eigenheit als auch den Anstieg des Meeresspiegels in Form von schwimmenden Lebewesen und Gegenständen auf.

Oranienstraße 27, 57072 Siegen

Das Wandbild in Siegen. Foto: Herbert Bäumer

Die Weltbaustelle Siegen wurde am 26. September 2017 mit der Entwurfspräsentation des Wandbildes, welches am „Gymnasium Am Löhrtor“ in der Oranienstraße entstanden ist, eröffnet. Die Künstler des Wandbildes sind Charles Bhebe aus Simbabwe und Jan Bresinski aus Deutschland. Unser lokaler Kooperationspartner ist der Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS), der für die Zeit der Weltbaustelle Siegen ein umfangreiches Begleitprogramm zu den Themen der SDGs organisierte. Am 11. Oktober 2017 wurde das Wandbild zusammen mit den Schüler*innen des Gymnasiums offiziell eröffnet.

Das Programm der Weltbaustelle Siegen

Hier nochmal ein Überblick über die vegangenen Veranstaltungen der Weltbaustelle Siegen:

1.   Am 26.09.2017 um 12:30 Uhr findet die Auftaktveranstaltung der Weltbaustelle Siegen mit einer Begrüßung durch den Bürgermeister und Schirmherr des Projektes Herrn Mues und einer Einführung in die Thematik der SDGs statt.
Ort: Gymnasium Am Löhrtor.

2.   Vom 06.-20.09.2017 läuft die Ausstellung „Alu, Gold, Elektroschrott kein Glanz ohne Schatten“, die Einblicke in die Zusammenhänge von Konsumverhalten und Ressourcenverbrauch gibt.
Ort: Gymnasium am Löhrtor.

3.   Vom 26.09.-11.10.2017 zeigen wir in der Ausstellung „Die Welt-Entwicklungsziele“ Themen, die für das lokale Engagement besonders wichtig sind.
Ort: Gymnasium am Löhrtor.

4.   Vom 25.-30.09.2017 gibt es die Ausstellung „Schwarz ist der Ozean“ von Serge Palasie, Fachpromotor für Flucht, Migration und Entwicklung, zu sehen. Sie thematisiert die Zusammenhänge zwischen der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus und der Flucht unzähliger Menschen nach Europa.
Ort: VHS Siegen.

5.   Am 25.09.2017, 18:30 Uhr, hält Serge Palasie einen Vortrag zu seiner Ausstellung „Schwarz ist der Ozean“.
Ort: VHS Siegen.

6.   Am 27.09.2017 um 19 Uhr berichtet Arne Schmidt, Kapitän der Sea-Eye, von seinen Erfahrungen als privater Seenotretter und der aktuellen Lage für ausländische Hilfsorganisationen im zentralen Mittelmeer, deren Hilfseinsätze von der Regierung Libyens gesperrt wurden.
Ort: VHS Siegen.

7.   Am 26.09. und 05.10.2017 jeweils ab 14 Uhr ist der Weltladen Siegen vor Ort am entstehenden Wandbild und informiert über zu Themen wie Fairer Handel und Nachhaltige Entwicklung.
Ort: Gymnasium am Löhrtor.

8.   Am 05.10.2017 zeigen wir um 19:30 Uhr den Film „Sklavenarbeit für unseren Fortschritt“ mit anschließender Diskussion mit Eva-Maria Reinwald, Fachpromotorin für globale Wirtschaft und Menschenrechte, vom Südwind Institut für Ökonomie und Ökumene.
Ort: VHS Siegen.

9.   Am 11.10.2017 wird um 12:30 Uhr das fertiggestellte Wandbild im Rahmen von verschiedenen Musikbeiträgen und einem Markt der Möglichkeiten präsentiert.
Ort: Gymnasium Am Löhrtor.

Die Künstler der Weltbaustelle Siegen

Charles Bhebe
Charles Bhebe, geboren in Lupane in Simbabwe, lebt und arbeitet in Bulawayo, Simbabwe. Dort hat er auch Kunst im Mzilikazi Arts And Crafts Center studiert. Sein Schwerpunkt liegt auf figurativen Bildern, die er in Beziehung zum sozialen Spielraum setzt. Um seine Emotionen im Bild auszudrücken entwickelte er eine „Sehsprache” durch die er Geschichten über das städtische Leben und die dort lebenden Menschen erzählt. Dabei stellt er insbesondere die Menschen in den Fokus, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden, und gibt ihnen eine Stimme. Zuletzt stellte er im simbabwischen Pavillon der Venedig Biennale aus.

Jan Bresinski
Jan Bresinski, geboren 1954 in Bytom in Polen, hat Malerei und Graphik an der Krakauer Kunstakademie studiert. Seitdem arbeitet er als freischaffender Künstler und ist Dozent an der Kunstakademie EigenArt in Bad Heilbrunn und in der Bundeskunsthalle in Bonn. Bresinski lebt bereits seit 1985 in Deutschland und seit einiger Zeit in Eitdorf, einer Gemeinde im Süden NRWs. Seine zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und im Ausland wurden 2012 mit dem Kunstpreis der Stadt Limburg a.d. Lahn gewürdigt.

Unser Kooperationspartner in Siegen

Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS)

Unser lokaler Kooperationspartner in Siegen ist der Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS). Er wurde 1985 mit dem Ziel gegründet, sich aktiv für eine sozial gerechte und multikulturelle Gesellschaft einzusetzen. Der Arbeitsfokus liegt auf der Hilfe und Unterstützung für zugewanderte Menschen und Menschen ohne deutschen Pass, um den schwierigen Prozess der Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern, ihrer gesellschaftlichen Ausgrenzung entgegenzuwirken sowie ihre politische und rechtliche Benachteiligung zu bekämpfen. Diese Ziele werden hauptsächlich durch Beratungsangebote und aktive Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt. Dabei gilt es nicht nur die Lebensbedingungen von Menschen, die unter Unterdrückung, Rassismus, Diskriminierung und Benachteiligung leiden zu verbessern, sondern auch die gesellschaftlichen Zusammenhänge und Ursachen für die Entstehung von Unterdrückung und Rassismus sichtbar zu machen, die Verantwortlichen zu benennen und die Ursachen aktiv zu bekämpfen.

Bildergalerie: Weltbaustelle Siegen

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.