Hauptmenü

Seiteninhalt

Globales Lernen in Kindergärten

Rahmenbedingungen und Konzepte

„Ich knie mich gern hin, um mir zu verdeutlichen, wie die Welt aus Kinderaugen aussieht“, so der Moderator Willi Weitzel – bekannt durch die Sendung Willi wills wissen.

Globales Lernen ist kein Lernen über die Welt, sondern ein handelndes Lernen in der Welt. Es stellt immer die Verbindung zur eigenen Lebenswelt her.

Unter dem thematischen Fokus „Globales Lernen in der Kita“ möchten wir Ihnen die Rahmenbedingungen für die praktische Bildungsarbeit in Kindergärten vorstellen. Wie Sie Globales Lernen in den Kindergartenalltag einfließen lassen können, zeigen wir am Beispiel des Projekts „FaireKita NRW“, gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung.

Gemeinsam mit Ihnen werden wir eine Methode des Globalen Lernens durchführen, die die Kompetenzentwicklung der Kinder im Kontext von Globalisierung, Interkulturalität und Vielfalt fördern kann. Neben der Information über aktuelle Bildungsprojekte in NRW tauschen wir uns darüber aus, welche zukünftigen Schritte wichtig für die Verankerung von Globalem Lernen und die praktische Bildungsarbeit in diesem Handlungsfeld sind.

Das Forum Globales Lernen NRW zum Thema „Elementarbildung“ wird gemeinsam im Rahmen des PromotorInnen-Programms veranstaltet vom IZ3W Dortmund / FaireKita NRW und dem Eine Welt Netz NRW.

Einladung und Programm

 

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.