Hauptmenü

Seiteninhalt

Sprachrohr fürs Engagement

Festakt für das Netzwerk bürgerschaftliches Engagement NRW

Festakt im Plenarsaal des Düsseldorfer Landtags

Gemeinsam mit mehr als 60 Mitgliedern aus Sport und Kultur, Wohlfahrtspflege, Kirchen sowie Stiftungen, Kommunen und Politik ist das Eine Welt Netz NRW Mitbegründerin des Netzwerks bürgerschaftliches Engagement NRW. Mit seiner Gründung am 4. Dezember 2021 wurde erstmals eine gemeinsame Plattform geschaffen, die die vielfältigen Akteure der Engagement-Landschaft miteinander vernetzt und ihre kontinuierliche Zusammenarbeit fördert.
Das Netzwerk agiert auf Basis der am 2. Februar 2021 verabschiedeten Engagement-Strategie für das Land Nordrhein-Westfalen.

Im September 2022 wurde das Netzwerk mit einem Festakt im Landtag Nordrhein-Westfalen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr

Dabei erklärte André Kuper, Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen: „Das Netzwerk zeigt in beeindruckender Weise, wie vielfältig und fest verwurzelt Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Nordrhein-Westfalen sind. Es bringt Menschen und ihre Stärken zusammen, bündelt Interessen und bereitet den Boden für Innovationen und Ideen. Der Landtag wird den weiteren Austausch begleiten, wann immer es erforderlich ist.“

Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, sagte: „Das Netzwerk NRW kann als Brückenbauer und Bindeglied fungieren. Es wird dazu beitragen, die Engagement-Strategie für das Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dabei wird die engere Vernetzung sowie Bündelung gemeinsamer Interessen auch die Arbeit der lokalen Vereine, Initiativen und Engagierten stärken.“

Für das Team der Sprecherinnen und Sprecher des NBE NRW betonten Silke Eilers, Westfälischer Heimatbund, und Jochen Beuckers, Netzwerk Engagierte Städte NRW: „Das NBE NRW will das Netzwerk der Netzwerke und Sprachrohr für die Engagierten im Land sein. Es ist durch seine unterschiedlichen Mitglieder breit und vielfältig aufgestellt.“

Das Netzwerk ermöglicht einen landesweiten Erfahrungsaustausch und Ideentransfer. Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen sind für alle Interessierten geöffnet. Die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt das Landesnetzwerk mit jährlich 200.000 Euro.

www.nbe-nrw.de

www.engagiert-in-nrw.de

NRW zukunftsfähig gestalten

Impulse für eine transformative Politikgestaltung

Foto: Erzbistum Köln, E.M.Pille

Blick über den Rhein auf eine weitaus frühere Zukunftsvision für NRW

Das Eine Welt Netz NRW hat im Frühjahr 2022 eine Reihe von Impulsen für eine transformative Politikgestaltung in NRW zusammengetragen, immer unter dem Blickwinkel einer Förderung global nachhaltiger Entwicklung und globaler Gerechtigkeit.

Diese Impulse spiegeln die unterschiedlichen Arbeitsfelder und die große Vielfalt des Eine Welt Engagements in Nordrhein-Westfalen wieder, wenn auch ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Dieses Dokument ist in Zusammenarbeit des Eine Welt Netz NRW mit den Eine Welt Zentren in Nordrhein-Westfalen entstanden. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die daran mitgewirkt haben.

Wir sprechen darin fünf unterschiedliche Themenbereiche an:

  • Klimagerechtigkeit,
  • Faires Wirtschaften,
  • Förderung des Eine Welt-Engagements,
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen
  • sowie Globale Partnerschaften.

Ein weiterer Abschnitt zu Beginn beschreibte einen Teil der Folgen des russischen Überfalls auf die Ukraine: Ganz besonders setzen wir uns für gleiche Rechte für alle Geflüchteten aus der Ukraine ein. Internationale Studierende, die das Land verlassen müssen, sehen sich häufig rassistischen Anfeindungen und Diskriminierung gegenüber – das darf nicht so bleiben.

Wir wünschen eine gute und anregende Lektüre und freuen uns auf Kommentare und Anregungen dazu!

Download Impulspapier als pdf

Monika.Duelge@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de

Eine Welt Netz NRW @ 2022
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.