Neuigkeiten rund um Weltbaustellen NRW, einer Urban Art Kampagne zu den 17 Globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung

Hauptmenü

Seiteninhalt

Vortrag: Überleben im Klimachaos


Klimazeugen berichten vom Klimawandel in Nigeria und auf den Philippinen und von ihrem Kampf gegen die Folgen.

27.03.2017, 17 - 19 Uhr.

Junges Schauspielhaus, Münsterstr. 446, 40470 Düsseldorf.

Monsterstürme, steigende Fluten, Jahrhundertdürren: Die Klimazeugen A.G. Saño von den Philippinen und Chinma George aus Nigeria berichten aus erster Hand über die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels in ihrer Heimat.

Wir diskutieren: Was können wir gegen den Klimawandel tun? Warum müssen wir dafür v.a. Kohlekraftwerke abschalten? Und kann man mit Kunst eigentlich das Klima retten?

Englischer Fotovortrag mit deutscher Übersetzung.

Die Referenten:

A.G. Saño ist Straßenkünstler und Klimaaktivist, er organisiert Hilfsmaßnahmen nach Tropenstürmen und fordert durch öffentliche Kunstaktionen mehr Klimaschutz.

Chinma George ist Klima-Expertin und unterstützt für die Organisationen "Human and Environmental Development Agenda (HEDA)" Kleinbauern bei der Anpassung an den Klimawandel und berät u.a. Institutionen der Vereinten Nationen.

Die Kooperationspartner:

Eine Kooperation von OXFAM Deutschland, dem Eine Welt Netz NRW, Café Eden, Junges Schauspiel Düsseldorf sowie dem Eine Welt Forum Düsseldorf.

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.