Hauptmenü

Seiteninhalt

Fairer- geldfreier Wintermarkt

Foto Manuela Ewers




Der Dezember ist für viele eine stressige Zeit. Es finden viele
Weihnachtsmärkte, -feste, sowie -konzerte statt und der Konsumwahnsinn nimmt seine
Höchstform an. Nach den besinnlichen und familiären Weihnachtstagen folgt jedoch im
Januar und Februar meist die Stille. Gerade in diesen beiden Monaten ist es schön
zusammen zu kommen und Teil eines fairen sowie geldfreien Wintermarktes zu sein.

Das braucht ihr

  • Geeigneter Raum
  • Faire und nachhaltige Produkte von lokalen Händlern
  • Kreative Ideen
  • Musikalische Begleitung

So wird's gemacht

Der faire- geldfreie Wintermarkt lebt von der Vielfalt an Ständen und Aktionsmöglichkeiten. Ihr könnt bspw. kollektive Wühltische, Kleiderstangen, Shared-Book-Shelves organisieren, an denen Leute ihre Bücher, Kleidung, etc. verschenken können, Waffeln backen, eine Keksstube, eine Re-/Upcyclingwerkstatt und vieles mehr anbieten. Wenn ihr genügend Platz habt, könnt ihr auch eine gemütliche Sitzecke, einen Spieltisch, etc. aufbauen. Daher ist es wichtig vorher zu besprechen, was ihr alles anbieten möchtet, um dann einen geeigneten Raum zu finden. Damit auch viele Menschen von eurem fairen-geldfreien Wintermarkt erfahren, ist es wichtig vorher Werbung zu machen. Kreiert ein Plakat oder sogar Flyer, benachrichtigt eure Freunde und Bekannten.

Natürlich fallen bei so einem Projekt auch Kosten an. Gerade die Lebensmittelkosten lassen sich schwer vermeiden. Um die Kosten dennoch gering zu halten, könnt ihr bei lokalen Händlern nach Spenden fragen. Im Gegenzug könnt ihr bspw. Werbung für sie machen. Auch eine Spendenbox ist eine Möglichkeit die Lebensmittelkosten zu decken.

Darauf müsst ihr achten

Achtet auf eine entspannte und gemütliche Atmosphäre. Das könnt ihr durch ein angenehmes Licht, eventuell auch Kerzen, genügend Sitzmöglichkeiten, einem guten Angebot an Getränken und Essen erreichen. Auch Musik ist bei einer Veranstaltung wie dieser wichtig. Vielleicht könnt ihr einen Bandauftritt oder einen Singer-Songwriter für die musikalische Begleitung organisieren. Eine gute Musikplaylist schafft jedoch auch eine gemütliche Atmosphäre.   

Weitere Infos

Ein Beispiel aus Bielefeld

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.