Hauptmenü

Seiteninhalt

Mars TV

Warum werfen wir Menschen Lebensmittel weg, kaufen überflüssige Dinge, unterstützen durch Konsumentscheidungen indirekt Kinderarbeit, Rohstoffausbeutung, Menschenrechtsverletzungen? Fragt doch mal nach!
Das „Mars TV“ bietet eine kreative Möglichkeit, Passant*innen kritische Fragen zu stellen und diese möglichst zum Nach- und Umdenken anzuregen. Das „Mars TV“ ist eine Form des politischen Straßentheaters und stellt eine Reportage von Marsianern für Bewohner*innen des Mars dar. Die Marsianer interviewen Passant*innen, auch Erdlinge genannt, über alltägliche, meist widersprüchliche Dinge.

Das braucht ihr

  • Min. drei Marsianer (eine*n Reporter*in, zwei Fernsehhalter*innen)
  • Kostüme (z.B. Maleranzüge aus dem Baumarkt, Alufolie, Müllsäcke, Stoffreste, etc.)
  • Fernseher (zwei Stangen, Bettlacken, Schere, Stifte, etc.)
  • Mikrofon (z.B. angemalte Klopapierrolle, -bürste, etc.)

So wird's gemacht

Bevor ihr eure Reportage starten könnt, müsst ihr euch gut auf euer Mars TV vorbereiten. Skurrile Kostüme, Mikrofon- und Fernseher-Attrappe helfen euch dabei, authentisch zu wirken. Bereitet euch vorher gut auf Interviewfragen und mögliche Szenarien vor. Spielt das Ganze ein paar Mal mit unterschiedlichen Reaktionen der Passanten*innen durch. Wenn ihr euch sicher fühlt, kann es losgehen.

Baut das Mars TV an einem belebten Ort auf, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Sprecht die Passanten*innen auf die Themen an, auf die ihr euch vorbereitet habt und auf die ihr aufmerksam machen möchtet. Ein kleiner Tipp: Es kann euch nichts passieren, so lange ihr freundlich, höflich und interessiert auf die Passanten*innen zu geht.

Darauf müsst ihr achten

  • Gute Vorbereitung
  • Anmeldung der Veranstaltung bei der Polizei oder beim Ordnungsamt

Weitere Infos

 Ausführliche Beschreibung (Kreaktivisten)

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.