Hauptmenü

Seiteninhalt

Radtour zur regionalen Landwirtschaft

Quelle: flickr.com/Das gute Leben für alle! Überall!



Regional und saisonal, am besten noch bio – aber nur wenige Verbraucher*innen wissen, wie groß die Auswahl an Lebensmitteln aus der Region ist und wie der Arbeitsalltag von Landwirt*innen und Nutztieren aussieht. Auf einer Radtour zu Bauernhöfen in der Umgebung können die Verbraucher*innen über Themen wie Nachhaltigkeit, Qualität und Klimawandel in Austausch treten, Wissenslücken schließen, die Umgebung neu entdecken und viel Spaß haben.

Das braucht ihr

  • Kontakte zu Höfen und Initiativen, die euch am Tag der Tour einen Einblick ermöglichen
  • Fahrräder und einen Radwegplan, evtl. regenfeste Kleidung
  • Verpflegung und Materialien für Inputs an den Stationen

So wird´s gemacht

Sucht nach Höfen in der Umgebung und spürt im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt regionale Lebensmittel und deren Erzeuger*innen auf. Nehmt Kontakt auf, fahrt mit dem Fahrrad hin und fragt nach: Können sie am Tag der Radtour eine Hofführung geben? Oder haben sie Produkte, die ihr für’s Picknick verwenden könnt?

Nachdem ihr eine nicht zu lange Fahrradstrecke festgelegt habt und die Stationen und eure Inputs und die Verpflegung stehen, müsst ihr eure Fahrradtour noch im Bekanntenkreis, mit Flyern oder einer Zeitungsanzeige bewerben.

Darauf müsst ihr achten

Kontakte knüpfen macht Spaß, aber plant genug Zeit dafür ein. Bevor ihr Werbung macht, sollten Datum, Teilnehmendenzahl feststehen, was auch mit den Höfen und Initiativen abgesprochen sein muss. Klärt auch, wie man sich bei euch anmeldet! Bei Regen denkt an entsprechende Kleidung!

Als Input bieten sich Themen von Umwelt- und Bodenschutz über regionale Rezeptideen, bis zu Infos über die landwirtschaftliche Praxis oder SolaWi an – Hauptsache nicht zu viele!

Hier gibt´s weitere Infos

Suche nach Solidarischer Landwirtschaft in deiner Nähe

Auch interessant: Arbeiten auf Biohöfen über wwoof.de

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.