Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltbaustelle Gelsenkirchen

Die Weltbaustelle Gelsenkirchen wird am 13.07.2019 im Stadtteil Ückendorf im Rahmen des Festivals der freien Künste, der "Szeniale", als dritte Weltbaustelle in 2019 eröffnet. Zwischen 12.00 und 22.00 Uhr erhalten Besucher*innen Informationen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung, die Gelegenheit sich auszutauschen und die Inhalte der SDGs interaktiv kennenzulernen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Ausstellung "One World" zum Thema Flucht und Migration zu besuchen. die Künstler*innen Estar und Elmond Halfmann sowie Godana Karawanke präsentieren ihre Arbeiten "Rail Roads", "Agendakarte" und "Wächter der Erde und Stiere". Auch an kulinarischen Highlights wird es nicht fehlen.

Um 15.00 Uhr wird es den offiziellen Auftakt der Weltbaustelle Gelsenkirchen geben. Das Kampagnenteam und der lokale Kooperationspartner, die Evanglische Emmauskirchengemeinde, laden herzlich dazu - und zu allen weiteren Veranstaltungen der Weltbaustelle Gelsenkirchen - ein.

Im direkten Anschluss an die Auftaktveranstaltung wird als künstlerisches Format ein partizipatives Bildungsformat umgesetzt. Sie dürfen gespannt sein auf eine Bühnenshow mit professionell erarbeitetem Tanz sowie künstlerisch upgecycelten Kostümen und fotografischer Begleitung. Diese wird am 26.07.2019 zu sehen sein. Die genaue Uhrzeit und der Ort werden noch bekannt gegeben.

Im September wird als zweite Kunstform ein 3D-Bild auf dem Gelände der Ev. Emmaus Kirchengemeinde entstehen. Offizielle Einweihung, und damit auch Abschluss der Weltbaustelle Gelsenkirchen, ist der 20.09.2019. Bis dahin wird es neben den künstlerischen Formaten auch inhaltliche Veranstaltungen geben. So wird u.a. am 30.08.2019 der Film "Danke für den Regen" vom Food First Informations- und Aktions-Netzwerk FIAN mit anschließender Diskussionsmöglichkeit gezeigt.

 

Eindrücke aller Weltbaustellen aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.