Hauptmenü

Seiteninhalt

Spenden für AllerWeltHaus Hagen

„Es ist, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte“

Das Unwetter hat das AllerWeltHaus Hagen verwüstet. „Es ist, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte, die noch zusätzlich alles mit Schlamm überzogen hat“

Das AllerWeltHaus Hagen ist eines der Gründungsmitglieder des Eine Welt Netz NRW und wurde vom Unwetter am 14. Juli 2021 hart getroffen. Der nahegelegene kleine Fluss Volme hat alles überschwemmt, im ganzen Gebäude stand das Wasser. „Es ist, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte, die noch zusätzlich alles mit Schlamm überzogen hat“ berichten die Engagierten vor Ort. Vieles von dem Chaos und Schlamm im Café, Weltladen, Saal, den Kellerräumen, vor dem Haus, auf der Terrasse usw. haben zahlreiche Helfer*innen schon in den ersten Tagen danach beseitigen können. Aber es ist noch sehr sehr viel zu tun! Alles, was im Keller war, wurde völlig zerstört: die Gefrier- und Kühlschränke des Cafés, die Waschmaschine, der Trockner, die vielen Bio-Lebensmittel im Vorratskeller, der wenige Tage zuvor voll aufgefüllt worden war. Auch die Heizungsanlage ist zerstört. „Der Schaden ist sehr groß und noch gar nicht abzusehen“ ist die erste Einschätzung der Hagener.

Wir rufen dazu auf, den Hagener Engagierten schnell mit Spenden zu helfen.

Bitte gebt dem AllerWeltHaus Hagen einen Betrag, den Ihr entbehren könnt!

Spendenkonto AllerWeltHaus Hagen:

IBAN DE37 4505 0001 0103 0230 03

BIC WELADE3HXXX (Stadtsparkasse Hagen)

Eine Welt Netz NRW @ 2021
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.