Jeder kann mithelfen auf dem Weg zu einer fairen öffentlichen Beschaffung: Versende eine Aktionspostkarte, fordere deine Stadt zum Handeln auf oder unterstütze eine Fairtrade Town Kampagne.

Hauptmenü

Seiteninhalt

Werde aktiv für faire Beschaffung

Fordere deine Stadt zum Handeln auf!

Auch als Bürger*innen können wir für faire Beschaffung aktiv werden. Es lohnt sich, bei gewählten Vertreter*innen und Verantwortlichen in der kommunalen Verwaltung nachzuhaken: Inwiefern kommen sie ihrer Verantwortung nach, sich für Menschenrechte und würdige Arbeitsbedingungen einzusetzen?

In den Arbeitshilfen im Themenbereich Faire Beschaffung NRW findest du hilfreiche Materialien, die dein Engagement unterstützen können. Beispielsweise zeigen Leitfäden für zivigesellschaftliche Akteure oder Praxisleitfäden für Beschaffungsstellen, wie sich faire Beschaffung schon heute umsetzen lässt.

Versende eine Aktionspostkarte!

Erinnere die Stadtverwaltung an ihre Verantwortung: Versende eine Aktionspostkarte an Deine/n (Ober-)Bürgermeister*in, Bezirksvertreter*in oder an ein Ratsmitglied. In unseren Materialien stehen die Postkarten zum Download zur Verfügung. Gedruckte Exemplare auf Anfrage erhältlich.

Finde heraus, wie fair deine Stadt einkauft!

Bislang ist der öffentliche Einkauf vielerorts nicht besonders transparent gestaltet. Warum eigentlich nicht? Setz dich mit lokalen Aktiven der Eine Welt-Arbeit in Verbindung und fragt gemeinsam nach: Mit dem großen FAIRNESS-Check der Kampagne "Wie fair kauft meine Stadt?" der Christlichen Initiative Romero lassen sich Stärken und Schwächen im öffentlichen Einkauf deiner Stadt identifizieren. Somit ist der FAIRNESS-Check eine gute Grundlage für weitere Aktionen.

Unterstütze die Fairtrade Town Kampagne!

Vielleicht ist deine Stadt schon Fairtrade Town oder ist auf dem Weg dorthin. Wenn du diesen Prozess unterstützen möchtest, kannst du die jeweilige Steuerungsgruppe kontaktieren. Viele Fairtrade Town Steuerungsgruppen arbeiten auch zum Thema faire Beschaffung.

Link zu dem Städteverzeichnis der Fairtrade Towns.

Selbst Beschaffer*in?

Als Einkäufer*in kann man selbst aktiv werden. Erkundigen Sie sich in der eigenen Abteilung nach der Möglichkeit, soziale und ökologische Kriterien stärker in den Fokus zu nehmen. Der Kompass Nachhaltigkeit bietet Ihnen umfangreiche Informationen zu einer ökologischen, sozialen und gleichzeitig wirtschaftlichen Beschaffung. Good Practice-Beispiele zeigen, wie die Umsetzung von fairen Beschaffungsprojekten funktionieren kann und wie man sich durch Beratungsinstitutionen und Nichtregierungsorganisationen unterstützen lassen kann.

Link zum Kompass Nachhaltigkeit.

Eine Welt Netz NRW @ 2017
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.