Hauptmenü

Seiteninhalt

Termine

Think the grids–Workshop zum nachhaltigen Wohnen

Montag, 21. September, 28. September, 5. Oktober und 26. Oktober 2020

Wie könnte unsere Welt in der Zukunft und ganz konkret ein nachhaltiges Wohnquatier in dieser Zukunft aussehen?

Dieser Frage soll in diesem viertägigen Workshop nachgegangen werden. Anhand der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN (SDGs) sowie konkreten technischen Vorgaben entwickeln die Teilnehmenden zwei verschiedene Wohnquatiere der Zukunft: Einen Neu- und einen sanierten Altbau.

Hier sind eure Ideen und Vorstellungen gefragt. Lasst uns zusammen die coolste und nachhaltigste Wohnidee der Zukunft entwerfen! Nebenbei lernt ihr etwas über Bereiche wie Schwarz-, Grau- und Regenwassernutzung, regenerative Energie- und Speichertechnik, die Funktionsweise von smart grids sowie die regionale Produktion von Lebensmitteln, Sharing-Modelle, „Wohnen gegen Hilfe“ und das „Netzwerk Nachbar“.

Für die Teilnahme an diesem Seminar sind keinerlei Fachkenntnisse erforderlich. Wenn du dich für das Thema „Nachhaltiges Wohnen“ interessierst und du dich auf einen respektvollen und gleichberechtigten Umgang mit anderen Interessierten freust, bist du hier genau richtig.

Geleitet wird das Seminar von Eckhard Melang, begeisterter Fan der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und aktiver Einbindung der Zivilgesellschaft.

Veranstaltungsort: Supermarkt der Ideen, Goebenstraße 83, 46045 Oberhausen
Veranstaltungszeiten: Mo, 21.09., 28.09., 05.10. und 16.10.2020, jeweils von 18:00 bis 21:30 Uhr
(Wer nur an einzelnen der vier Termine teilnehmen kann, ist trotzdem herzlich eingeladen! Wer beim ersten Termin nicht kann, schreibt bitte eine kurze Email an think-the-grids@remove-this.posteo.de.)

Freie Universität Oberhausen (Funi)

Die Freie Universität Oberhausen ist ein Projekt unseres Kooperationspartners Kitev. Das Projekt geht dieses Jahr schon in die zweite Runde und richtet sich an alle Oberhausener*innen, Mitstreiter*innen und sonstigen Interessierten und wird dabei auch von eben jenen geleitet, getreu dem Motto: Eine Uni von unten, aus dem Quartier, für Stadt und Revier. Die Funi setzt sich aus vielen verschiedenen, kostenlosen Veranstaltungen rund um die Stadt Oberhausen und was sie bewegt zusammen. Es geht ums Entdecken, die Vernetzung und die Gestaltung der Stadt Oberhausen. Vorbeischauen lohnt sich also.

Das Programmheft der Freien Universität Oberhausen findet ihr hier.

Eröffnung Wandbild Weltbaustelle Oberhausen

Sonntag, 27. September 2020

Der Bunker gegenüber vom Oberhausener Stadttheater gewinnt an Farbe! Gemeinsam mit einem  internationalen Künstler wird Aaron.St die Wände des geschichtsträchtigen Gebäudes gestalten. Orientiert an den 17 Zielen der Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen sollen mit dem Mural Vorbeigehende zum Nachdenken angeregt werden. Wie wollen wir leben? Wie beeinflussen wir den Rest der Welt mit der Art, wie wir leben? Und wie könnte sich das in Zukunft gestalten?

Veranstaltungsort: Ebertplatz, 46045 Oberhausen
Veranstaltungsbeginn: 16:00 Uhr

Wenn ihr euch genauer damit beschäftigen wollt, wie sich Streetart mit politischen Bereichen auseinandersetzt, besucht das begleitende zweitägige Seminar von Aaron.St und Ursula Meyer im Rahmen der Freien Uni Oberhausen. Am ersten Tag werden Hintergründe und Umsetzungsmöglichkeiten erläutert und am nächsten Tag umgesetzt – Theorie und Praxis.

Weitere Infos zum Seminar findet ihr bald hier.

Künstler*innengespräch vor dem Wandbild

Dienstag, 29. September 2020

Was genau haben sich die Künstler*innen bei dem Entwurf des Wandbilds gedacht? Was löst die Gestaltung bei Vorbeigehenden oder bewusst dorthin Reisenden aus? Darüber möchten wir mit euch sprechen, wissen was ihr denkt und einen tieferen Einblick in die Arbeit der beiden Künstler geben.

Veranstaltungsort: Ebertplatz, 46045 Oberhausen
Veranstaltungsbeginn: 19:00 Uhr

Climate Fiction – Wie könnte die Welt in 100 Jahren sein?

1. Oktober und 5. November 2020

Wie sieht unser Leben aus, wenn wir weiter machen wie bisher? Liegt Oberhausen dann vielleicht am Meer?

Diesen und weiteren spanndenden klimapolitischen Fragen soll in diesem viertägigen Seminar der Freien Uni Oberhausen auf den Grund gegangen werden. Im Stil von Ex-Post-Analysten klären die Teilnehmer*innen gemeinsam diese Leitfragen:

Was war Klimaschutz und warum musste er scheitern?
Was hätte man im Jahr 2020 gegen den Klimawandeln tun können?
Wie ist es, auf einer erwärmten Welt zu leben?
Was hat diese neue, erwärmte Welt noch zu bieten?

Geleitet wird das Seminar von Boris Dresen, Wissenschaftler am Frauenhofer Institut und Leiter der Ortsgruppe Oberhausen der Parents for Future sowie Eckhard Melang, begeisterter Fan der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Veranstaltungsort: Café Klatsch, Elsässer Str. 17, 46045 Oberhausen
Veranstaltungszeit: 03.09., 10.09., 01.10., 05.11., jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr
(Wer nur an einzelnen der vier Termine teilnehmen kann, ist trotzdem herzlich eingeladen!)

Freie Universität Oberhausen (Funi)

Die Freie Universität Oberhausen ist ein Projekt unseres Kooperationspartners Kitev. Das Projekt geht dieses Jahr schon in die zweite Runde und richtet sich an alle Oberhausener*innen, Mitstreiter*innen und sonstigen Interessierten und wird dabei auch von eben jenen geleitet, getreu dem Motto: Eine Uni von unten, aus dem Quartier, für Stadt und Revier. Die Funi setzt sich aus vielen verschiedenen, kostenlosen Veranstaltungen rund um die Stadt Oberhausen und was sie bewegt zusammen. Es geht ums Entdecken, die Vernetzung und die Gestaltung der Stadt Oberhausen. Vorbeischauen lohnt sich also.

Das Programmheft der Freien Universität Oberhausen findet ihr hier.

Finale der Weltbaustelle Oberhausen

Sonntag, 4. Oktober 2020

Im Zuge des Kunst-/Forschungsprojekts „UFO UNO – Solidarischer Kosmopolitismus“ von Ute Klissenbauer ist ein Plakat entstanden, welches dazu anregt, das Thema UNO in einem begrifflichen Diskurs-Kosmos zu verorten und mit den Vereinten Nationen verbundene Ideenwelten zu konturieren.

Die Videoarbeiten von Jan Arlt greifen verschiedene Begriffe der Mindmap auf und lassen neue mögliche Raumvorstellungen entstehen, welche die auf einen Fluchtpunkt hin zentrierte grafische Darstellung des Plakats unterlaufen.

Beide Arbeiten könnt ihr in dieser Veranstaltung entdecken.

Veranstaltungsort: Bahnhofsturm (kitev - Kultur im Turm e.V.), Willy-Brandt-Platz 1, 46045 Oberhausen
Veranstaltungsbeginn: 16:00 Uhr

Übergreifende Abschlussveranstaltung der Kampagne „Weltbaustellen NRW“

Freitag, 9. Oktober 2020

Nach über vier Jahren feiert die Kampagne ihren Abschluss: Mit Engagierten, Interessierten, Ausstellung, Spaziergang zum Wandbild am Ebertplatz und Botschaften aus aller Welt in festlichem Rahmen. Weitere Infos folgen!

Veranstaltungsort: Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen
Veranstaltungsbeginn: wird noch bekannt gegeben

Um Anmeldung unter sdg@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de wird gebeten.

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.