Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltbaustelle Dormagen

Foto: Uwe Köhler. Das Wandbild "Herz, Hirn und Hand" von Thabo Modise und Uta Göbel-Groß.

Am 18.06.2019 wurde der Entwurf des Wandbildes in der Stadtbibliothek Dormagen öffentlich präsentiert. Am 12.07.2019 wurde dieses dann feierlich eingeweiht. Bis dahin arbeiteten die Künstlerin Uta Göbel-Groß und der Künstler John Thabo Modise gemeinsam an der Umsetzung ihres Wandbildes, das sich besonders mit dem Thema "Hochwertige Bildung" - Ziel 4 der Ziele für nachhaltige Entwicklung - auseinandersetzt. In Dormagen haben sie als Team für die Weltbaustelle zu weiteren Perspektivwechseln, Diskussions- und Austauschmöglichkeiten beigetragen.

mehr dazu...

Selbstverständlich wurden die Künstlerin aus Herzogenrath und der Künstler aus Johannisburg bei ihrer Kunstaktion im Rahmen der Weltbaustelle Dormagen auch von inhaltlichen Fachveranstatungen begleitet. Denn auch bei diesen gab es viel Raum zur Diskussion und Auseinandersetzung mit den 17 Zielen. Ob nun für Schüler*innen der benachbarten Grundschule, die selbst ein Bild im öffentlichen Raum - auf dem Marktplatz vor der Stadtbibliothek - mit Kreide malten oder für Erwachsene nach einer Filmvorführung von "Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen" oder bei diversen anderen Möglichkeiten sich zu begegnen.

Flyer mit Informationen zu einem Teil des Rahmenprogramms in Dormagen.

Unser Kooperationspartner

Die Stadt Dormagen war unser Kooperationspartner bei der Weltbaustelle Dormagen. Die Stadt zeichnet sich durch ihre Bemühungen für ein starkes demokratisches Miteinander aus, sodass Betroffene frühzeitig bei Entscheidungsprozessen mitwirken könne. Damit wirkt die Stadt schon nachdrücklich im Bereich des Ziels Nummer 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Mit dem Wandbild geht die Stadt einen neuen Weg, um die SDGs auch in ihr Stadtbild zu integrieren und sich daran orientiert vor Ort mit diesen auch in Zukunft weiter auseinanderzusetzen.

https://www.facebook.com/Stadt.Dormagen/


Auch die Stadtbibliothek stand uns tatkräftig zur Seite und richtete viele großartige Rahmenveranstaltungen mit aus. Als Anlaufstelle für das Lesen, für Bildung oder spielerisches Lernen stellt sie den idealen Ort für das Wandbild, in dem es speziell um Hochwertige Bildung – Ziel Nummer 4 - geht, dar.

https://www.facebook.com/stadtbibliothek.dormagen/

Die Künstler*innen

Uta Göbel-Groß wurde 1958 in Leipzig geboren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn. Die Künstlerin hat Kunst, Biologie und Mathematik sowie Kunsttherapie in Bonn, Köln, Düsseldorf und Aachen studiert. Sie wohnt in Herzogenrath, ist überregional als freischaffende Künstlerin tätig und arbeitet zudem als Dozentin in der Erwachsenenbildung.
Zur Frage nach ihren herausragenden Projekten sagt sie: „Viele Projekte, die mich nachhaltig beeinflusst haben, haben mit meinen Studien- und Arbeitsaufenthalten im südlichen Afrika zu tun, das Leben und Arbeiten in den Townships, das Erleben und die Begegnungen
mit den Menschen vor Ort.“

Thabo Modise wurde 1983 in Johannisburg, Südafrika geboren. Er ist verheiratet und lebte einige Zeit in Aachen, wo er für verschiedene Akteure künstlerische Aufträge ausführte. Seit November 2019 ist er mit seiner Frau für mindestens drei Jahre wieder in Südafrika. Der Künstler hat von 2010 bis 2013 Kunst und Computer Animation in Roodeport an der Art Academy und in Cape Town Universal Computer an der Arts Academy studiert. Zur Frage nach seinem herausragenden Projekten nennt er die Verschönerung der Stadtmauern für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Krugersdorp und Ekurhuleni.

Interview mit dem Künstler Thabo Modise

Interview mit der Künstlerin Uta Göbel-Groß

 

Der Einleger zur Kampagnenzeitung der Weltbaustelle Dormagen.

Aktuelle Termine zu allen laufenden Weltbaustellen.

Eindrücke aller Weltbaustellen aus dem Jahr 2018.

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.