Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltbaustelle Schwelm

Die Weltbaustelle Schwelm feierte am 24. August Eröffnung. Bei einem Straßenfest zu den SDG mit interkulturellen SDG-Café, Musik, Tanz und Jonglage der Klangwerk Trommelschule sowie Quizfragen zu nachhaltiger Entwicklung wurde sowohl die Kampagne als auch das Programm der nächsten Wochen vorgestellt. Mit dabei waren auch die Künstler*innen Thabo Modise, der bereits in Dormagen am Wandbild beteiligt war, sowie Vita Eromizkaja und Sabrina Schostok, beides Künstlerinnen des AtelierSieben e.V. Der thematische Schwerpunkt dieser Weltbaustelle liegt auf der Quartiersentwicklung und der globalen Textilbranche. Dies und vieles mehr findet sich auch in dem Wandbild wieder, das an der Hauptstraße 31 zu bestaunen ist.

mehr dazu...

In Schwelm fanden ebenfalls vielfältige Begleitveranstaltungen bis Ende Oktober 2019 statt. Das Programm reichte von einer Kleidertausch- und Bücherbörse im SDG-Kontext über eine Filmvorführung von „Das Gegenteil von Grau“ mit Regisseur Michael Coers und anschleißender intensiver gemeinschaftlicher Diskussion beim Abendessen über das Spinnen von „Zukunftsfäden“ zu den SDG im öffentlichen Raum unter dem Titel „Reine Schönfärberei?“. Immer mit dabei: Der SDG-Bauwagen mit Informationen zur Weltbaustelle und der Agenda 2030.

Unser Kooperationspartner in Schwelm

In Schwelm ist das Atelier Sieben e.V. im Herzen von Schwelm unser Kooperationspartner vor Ort. Mit der Arbeit zu Handwerk, Quartiersbildung und Integration setzt sich der Verein für mehr Toleranz, interkulturelle Begegnung und die Achtung vor den Menschenrechten ein. Das Kernteam des Vereins besteht derzeit aus 22 tatkräftigen Mitgliedern die von zahlreichen Ehrenamtlichen unterstützt werden. Gegründet wurde der Verein von sieben Frauen. Bildung und Austausch als Instrument für mehr Nachhaltigkeit in der Gesellschaft und Friedenssicherung auf der Welt werden hier unmittelbar gelebt und durch Förderung von Erziehung und Bildung, Kunst und Kultur, traditionellem Handwerk, sowie Förderung von Naturschutz, Landschaftspflege und ökologischer Städteentwicklung unterstützt. Besonders durch ihren Färbergarten und der Mitgliedschaft bei der SevenGardens Bewegung der UNESCO integriert das AtelierSieben Kinder und Jugendliche und legt mit Ihrer Arbeit besondere Schwerpunkte auf Reflektion über eigenes Handeln und Nachhaltigkeit.

https://www.facebook.com/kunstetage/

Die Künstler*innen

Thabo Modise wurde 1983 in Johannisburg/Südafrika geboren. Er ist verheiratet und lebt zurzeit noch in Aachen. Der Künstler hat von 2010 bis 2013 Kunst und Computer Animation in Roodeport an der Art Academy und in Cape Town Universal Computer an der Arts Academy studiert. Zur Frage nach seinem herausragenden Projekt nennt er die Verschönerung der Stadtmauern für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Krugersdorp und Ekurhuleni. Thabo war auch in Deutschland bereits an diversen Projekten beteiligt.

Vita Eromizkaja
wurde in der Ukraine geboren und lebte dort in der Stadt Kharkiv. Sie hat Innenarchitektur studiert und lebt seit 2003 in Deutschland. Vita ist Mallehrerin, Kinderbuchillustratorin und hat für einen Kinder- und Jugendverein auch schon eine Theater- und Bühnendekoration übernommen. Außerdem fertigt sie Dekorationsartikel aus Sperrholz und engagiert sich ehrenamtlich im AtelierSieben in Schwelm.

Sabrina Schostok (nicht im Bild)
liebt Farben, weil sie die Welt ein wenig schöner und fröhlicher machen. Kunst und Projekte wie die Weltbaustellen bieten für sie die Möglichkeit aufzuwachen und neue Chancen zu sehen, sie zu ergreifen - und dies nicht nur für sie selbst, sondern auch für die Betrachter*innen von Kunst.

Interview mit der Künstlerin Vita Eromizkaja

 

Der Einleger zur Kampagnenzeitung für die Weltbaustelle Schwelm

Aktuelle Termine zu allen laufenden Weltbaustellen.

Eindrücke aller Weltbaustellen aus dem Jahr 2018.

 

 

 

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.