Hauptmenü

Seiteninhalt

Flying Vegan Dinner

(unsplash) Monika Grabkowska

Gemeinsam kochen, neue Leute kennenlernen und dabei das Klima schützen? Mit dem Flying Vegan Dinner zeigen wir Dir, wie Du ganz einfach vegane Rezepte aus saisonalen und regionalen Zutaten ausprobieren kannst. Doch was bedeutet klimafreundliches Kochen?

Das braucht ihr:


So wird's gemacht:
Findet Euch in Teams à zwei bis drei Personen zusammen und wählt je nach Anzahl der Teams Orte aus, wo Ihr gemeinsam kochen könnt. Sammelt anschließend gemeinsam Rezeptideen für Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise und teilt jedem Team einen Gang zu. Die Vor- und Nachspeise lassen sich einfach im Vorhinein zubereiten. Das Team, das den Hauptgang vorbereitet, sollte jedoch ein Gericht wählen, das entweder während der ersten Runde im Ofen garen kann oder sich schnell aufwärmen lässt. Zum Schluss solltet Ihr Euch noch auf feste Zeiten einigen, wann die Gerichte fertig sein und die Teams am jeweiligen Ort eintreffen müssen. So trefft Ihr Euch zu jedem Gang bei einem neuen Team zu Hause, wo Ihr lecker essen und  neue Leute kennen lernen könnt.


Darauf müsst ihr achten:
Um einen runden Ablauf des Abends zu garantieren, sollten die teilnehmenden Teams nicht zu weit auseinander wohnen. Bereitet pro Kochteam einen Diskussionsbeitrag oder Gesprächsanlässe zum Thema "nachhaltig genießen" vor.

Hier gibt's weitere Infos:
Gründe weniger Fleisch zu essen von Greenpeace

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.