Hauptmenü

Seiteninhalt

Projekte des Jungen Engagements

Foto: Svenja Bloom

Hier findet ihr Infos zu weiteren Projekten, an denen das Junge Engagement im Eine Welt Netz NRW beteiligt ist. 

Eine Welt in Quarantäne - Futter für die Aktivismuspause

Lockdown. Nahezu überall auf der Welt herrscht Ausnahmezustand. In den Nachrichten wird nur noch über Corona berichtet. All das ist wichtig. Wichtig ist aber auch, sich mal mit anderen Dingen zu beschäftigen. Deshalb haben wir während des Coronalockdowns jeden Tag eine Empfehlung für die Zeit der Quarantäne und darüberhinaus veröffentlicht. 

Diese Empfehlungen findet ihr auf unseren beiden Facebook-Accounts "Eine Welt Netz NRW" und "OpenGlobe" und unserem Instagram-Account "jungesengagement_ewnnrw". 

Viel Spaß damit und bleibt gesund!

"Klappe auf für Menschenrechte"

Filmreihe vom Vamos e.V. in Kooperation mit dem Eine Welt Netz NRW

In der Filmreihe vom Vamos e.V. zu den Themen Menschenrechte und Nachhaltigkeit erwarten euch spannende, rührende, motivierende, aktivierende, utopische, visionsreiche, kreative, lustige, ernsthafte & nachdenkliche Kinofilme aus aller Welt.
Und dann möchten wir reden: Über gelebte Alternativen. Direkt nach den Filmen. Mit euch, dem Publikum und spannenden Aktivist*innen.

Die nächste Filmreihe beginnt im September 2020 (Start verschoben wegen Corona). Alle Filme und Daten:

07.09. - Everyday Rebellion

30.09. - A woman captured

07.10. - Die letzte Sau

15.10. - Oeconomia

26.10. - Flowers of Freedom

12.11. - 2040 - Wir retten die Welt!

Alle Filme starten um 18 Uhr im Cinema in der Warendorfer Straße 45-47.

Link zum digitalen Flyer

Mit dabei sind u.a.:

  • Cinema & Kurbelkiste Münster
  • Eine Welt Forum Münster
  • Weltladen Münster
  • Fossilfree Münster

 

Gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung und Engagement Global im Auftrag des BMZ.

Handyaktion NRW

Handy-Aktion NRW

Handy-Aktion NRW

Handys und Smartphones sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 23 Millionen neue Handys gekauft, während rund 124 Millionen ungenutzt in Schubladen liegen. Jedes Gerät wird nur ca. 18 Monate genutzt und dann durch ein neues ersetzt. Allein dadurch verursachen wir so jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Mit der Handyaktion möchten wir die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Handyproduktion und -entsorgung aufzeigen und dabei Fragen der Rohstoffgewinnung, des Konsums, der Entsorgung etc. kritisch beleuchten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, bei der Handyaktion aktiv zu werden:

  •     Vortrag
  •     Filmabend
  •     Infostand
  •     Handysammelaktion

...und vieles mehr

Wir bieten:

  •     Informationen, Bildungsmaterialien, Arbeitshilfen
  •     Unterstützung bei Vermittlung von Referent*innen
  •     Plakate, Flyer, Poster

 

 Link zur Aktions-Website Handyaktion-NRW


Das Gewinner-Projekt

Handyaktion NRW als „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ausgezeichnet

Podium der Handyaktion NRW auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund mit Cornelia Szyszkowitz (Deutsche Telekom), Jasper Fleischhauer (IFixIt), Eva-Maria Reinwald (SÜDWIND, Moderation), Jean-Gottfried Mutombo (Amt für MÖWe), und Sebastian Stock (SDG-Scouts); Foto: Amt für Jugendarbeit der EKvW.

Der Deutsche Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Handy-Aktion NRW ausgezeichnet. Die Aktion zählt zu 40 Gewinnerprojekten, die bundesweit zum „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ernannt wurden. Laut der Jury leistet die Handy-Aktion NRW einen besonders großen Beitrag für nachhaltige Entwicklung in der Region NRW und darüber hinaus.
Die Nachfrage nach Smartphones boomt, und damit auch der Verbrauch von Rohstoffen. Die Produktion und Entsorgung von Smartphones hat aber oft problematische menschenrechtliche und ökologische Auswirkungen. Die Handy-Aktion NRW ruft daher zum Sammeln von Althandys für Wiederaufarbeitung und Recycling auf. Seit dem Start der Initiative im Frühjahr 2017 sind über 15.000 Althandys gesammelt worden.

Rohstoffe

Über 60 Rohstoffe stecken in einem Smartphone. Davon können Metalle wie Gold und Silber recycelt werden, sowie Kupfer, Palladium und Platin. Aus dem Erlös konnten bisher über 12.000 Euro an Menschenrechtsprojekte von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission fließen.

Bildungsarbeit

Schwerpunkt der Aktion ist jedoch nicht nur das Einsparen wichtiger Ressourcen, sondern die Bildungsarbeit, die auf Folgen der Produktion für Mensch und Umwelt aufmerksam macht und Handlungsmöglichkeiten aufzeigt. So haben sich zahlreiche Schulklassen, Jugend- und KonfirmandInnen-Gruppen, Studierende sowie Interessierte aus Kirchengemeinden, Unternehmen und Einrichtungen in NRW mit dem Thema auseinandergesetzt. Entstanden ist dabei unter anderem das Computerspiel MineHandy.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2019

Die Handy-Aktion NRW war mit mehreren Aktionen auch beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund vertreten. Wie problematisch zum Beispiel der Abbau von Coltan in der DR Kongo ist, berichtete dort Jean-Gottfried Mutombo vom Amt für MÖWe im Podiumsgespräch: „Für den Abbau des Rohstoffs leisten oft Kinder schwerste und gefährliche Arbeit. Der Platz der Kinder in der DR Kongo sollte stattdessen in der Schule sein.“. Coltan wird zur Speicherung elektrischer Ladung im Smartphone genutzt. „Neben dem Recycling ist die Reparatur z. B. defekter Displays eine weitere Möglichkeit zur Ressourcenschonung. Deshalb brauchen wir dringend Gesetze, die Reparaturen künftig erschwinglicher und Ersatzteile leichter verfügbar machen.“, so Jasper Fleischhauer von der kostenlosen Reparaturplattform iFixit. In einem Workshop gab er einfache Kniffe zur Handy-Reparatur an die Teilnehmer weiter.

Die Handy-Aktion NRW ruft noch bis Ende dazu 2021 auf, Sammelaktionen durchzuführen und bietet Bildungsmaterial und Veranstaltungen zum Thema an. Sie ist ein Projekt des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung, des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, SÜDWIND e.V., OpenGlobe – Eine Welt Netz NRW e.V. sowie des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland. In Kooperation mit Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und Handy-Aktion in Baden-Württemberg. Weitere Informationen gibt es unter www.handyaktion-nrw.de und www.facebook.com/handyaktion-nrw.



Kontakt: Svenja Bloom, svenja.bloom@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.