Du hast Lust kreative Aktionsformen zu erlernen, dich mit anderen weltwärts-Rückkehrern und Freiwilligenvereinigungen auszutauschen und gemeinsam bestimmte Themen und Formen zum Globalen Lernen auszuarbeiten. Im Aktions-Workshop Vernetzung & Empowerment erhalten Rückkehrende Kontakte, Ideen, Methoden und themenspezifische Expertise.

Hauptmenü

Seiteninhalt

Methoden des Globalen Lernens zum Thema "Fairer Konsum"

Seminar

Vernetzung & Empowerment

Bildquelle: Eine Welt Netz NRW

Methoden des Globalen Lernens sind ein wirksames Instrument in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Durch die interaktive, kreative und spielerische Komponente ermöglichen die Methoden einen leichten, anschaulichen und verständlichen Einstieg in das Thema und erzeugen Lust, sich weiter mit der Thematik auseinanderzusetzen. Während der Durchführung der Methoden wird der Lerngruppe bereits Wissen „spielerisch“ vermittelt. Mit gezielten Fragestellungen wird anschließend eine Diskussion angeregt und durch die erweckte Wissbegierde lassen sich weitere Hintergrundinformationen vermitteln.

In dem dreitägigen Seminar werden Methoden des Globalen Lernens zum Thema „Fairer/ethischer Konsum“ behandelt (Lebensmittelverschwendung, Plastikmüll, Konfliktmineralien, Umweltverschmutzung, Fast Fashion, Ökologischer Fußabdruck, Postwachstumsökonomie, Buen Vivir etc.). Hierzu werden zu diesem Thema bereits vorhandene Methoden ausprobiert (z.B. „Tomaten-Ralley“, „Die Weltreise eines Handys, „Plastik im Meer“, „Peak Oil Alarm“) und auf ihre Wirksamkeit hin analysiert. Zudem werden wir gemeinsam eigene Methoden des Globalen Lernens neu entwickeln, die im Anschluss an das Seminar durchgeführt werden können. Im Laufe des Seminars wird es außerdem immer wieder inhaltliche Inputs geben, um das Wissen zu diesen Themen auszubauen.

Das Seminar soll die Teilnehmer*innen befähigen, Methoden des Globalen Lernens aktiv anleiten und anschließend eine Gruppendiskussion führen zu können. Die erworbene Methodenkompetenz und das thematische Fachwissen sollen im Anschluss an das Seminar von den Teilnehmer*innen bei diversen Bildungsveranstaltungen angewandt werden, um die Öffentlichkeit im Bereich „Fairer Konsum“ zu sensibilisieren (Einsätze z.B. in Schulklassen, Uni-Seminaren, Jugendzentren, Sportvereinen, privater Umkreis).

 

Termine:

  • 20.-22.09.2019 in Werl

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Interesse an globalen/entwicklungspolitischen Themen
  • Alter 18-27 Jahre
  • Wohnort in NRW
  • Interesse, im Anschluss an das Seminar Methoden des Globalen Lernens durchzuführen
  • Teilnahmegebühr: 20 € + Fahrtkosten; (Verpflegung und Übernachtung werden gestellt)

 

Anmeldung: Dr. Malte Wulfinghoff, malte.wulfinghoff@eine-welt-netz-nrw.de
Tel.: 02 51 - 28 46 69 26

Bildergalerie: Methoden des Globalen Lernens

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.