Hauptmenü

Seiteninhalt

Europawahl am 26. Mai 2019

Eine Welt Landesnetzwerke fordern: Europa entwickeln!

Die Eine Welt Landesnetzwerke in Deutschland fordern vor der Europawahl von allen politischen Parteien die klare Positionierung für Werte einer weltoffenen, toleranten, demokratischen und nachhaltigen Gesellschaft. „Wenn wir die Welt im Sinne globaler Gerechtigkeit und der Sustainable Development Goals (SDG) entwickeln möchten, müssen wir in Deutschland anfangen und in Europa weitermachen – damit es sich seiner globalen Verantwortung stellt.“ Europäische Migrationspolitik ist zu defensiv und kurzfristig, heißt es im Impulspapier: „Europa sollte sich an einem positiven und inklusiven Verständnis von Migration orientieren. Viele Fluchtursachen sind Made in Europe:

Ob durch ungerechte Handelsverträge, in der Agrar- und Fischereipolitik, bei den CO2-Emmissionswerten oder bei militärischen Interventionen und Waffenexporten – Europa muss seine Verantwortung wahrnehmen. Wir brauchen ein solidarisches Europa und keine Festung.“

Download des Impulspapiers als pdf hier.

Diskussion zur Europawahl

Am 14. Mai 2019 um 19.00 Uhr in der Volkshochschule Hamm

Die VHS Hamm und FUgE Hamm laden zum Europa-Forum ein mit Kandidaten zur Europa-Wahl der  Parteien SPD, CDU, FDP, Die Grünen und Die Linke.
In der Diskussionsrunde geht es u.a. um diese Fragen:

Welche Visionen einer Zukunftsfähigkeit Europas haben die Kandidaten?
Wie soll die EU mit den Herausforderungen des Klimawandels, der Energiewende, des Rechtspopulismus, der Migration und Flucht umgehen?

Der Abend findet statt in Kooperation mit der VHS Hamm.

Link zur Veranstaltungsankündigung bei der FUGE Hamm

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.