Rund 180 Weltläden und Aktionsgruppen gibt es in NRW. Sie bieten ein breites Sortiment an Produkten aus fairem Handel. Tausende engagieren sich ehrenamtlich für eine gerechtere Weltwirtschaft in den Weltläden. Neben dem Verkauf beteiligen sie sich an Kampagnen oder leisten Bildungsarbeit.

Hauptmenü

Seiteninhalt

Weltläden in NRW

Messe Westfalenhallen FAIR2011 Blechauto

Foto © Messe Westfalenhallen Dortmund FAIR2011"

Messe Westfalenhallen FAIR2011 Tee

Foto © Messe Westfalenhallen Dortmund FAIR2011

Messe Westfalenhallen Dortmund FAIR2011 Schmuck

Foto © Messe Westfalenhallen Dortmund FAIR2011

Tausende Ehrenamtliche arbeiten in ca. 180 Weltläden und Aktionsgruppen in NRW. In kleiner Zahl finden sich auch zunehmend hauptamtlich Beschäftigte. Weltläden sind Fachgeschäfte für Fairen Handel.  Neben dem Verkauf, beteiligen sie sich an politischen Kampagnen und leisten Informations- und Bildungsarbeit zu Fragen des Fairen Handels.
Das Eine Welt Netz NRW unterstützt dieses breite Engagement. Vernetzungsangebote, Seminare, Tagungen und Beratungen nutzten bisher über 100 Weltläden in NRW.

Ansprechpartner:

juergen.sokoll@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de
Tel. 02 11 - 60 09 - 25 2

 

Weitere Unterstützungsanbote für Weltläden:

Fairhandelsberater in NRW

Eine fundierte Beratungsstruktur für Weltläden bieten auch die Fairhandelsberater.  In NRW gibt es zwei Fairhandelsberater deren Angebote für ihre jeweilige Region im Land gelten. 


Fair-Handels-Beratung Niederrhein
Judith Klingen
Schulstr. 141
47475 Kamp-Lintfort
Tel. 02842-70 39 6
beratung<at>fair-rhein.de
Träger: Verein zur Förderung des fairen handel(n)s am Niederrhein e.V.

www.fair-rhein.de

 

Fair-Handels-Beratung Münsterland
Georg Knipping
Weseler Str. 683
48163 Münster
Tel. 0251-32 50 01
beratung<at>fair-handel.de
Träger: AK Eine Welt Münster e.V.

www.fair-handel.net

Weltladen Dachverband

Der Weltladen Dachverband, gegründet 1975, ist eine bundesweite Interessensvertretung von Weltläden in Deutschland.

www.weltladen.de

 

 

 

Weltladen Portrait Januar

Weltläden, ihre Gesichter und Facetten

Weltladen Borbeck

“Heute so leben, dass auch übermorgen alle leben können – überall auf der Welt!“ (Ausschreibung des Zukunftspreises 2017 – Hamburg)

Der Weltladen Borbeck wurde 1982 gegründet und hat sich im Wandel der Zeit von einem „Dritte-Welt-Laden“ zu einem „Fachgeschäft für Fairen Handel“ weiterentwickelt: Von dem anfänglichen Kaffee, Tee oder Zucker, welcher die ungerechten Welthandelsstrukturen aufzeigen sollte, folgte der Weltladen in der 1980-er Jahren schnell dem Druck der Produzenten mehr fair gehandelten Produkte anzubieten, da die konkrete Hilfe für die Menschen am anderen Ende der Produktionskette an Bedeutung gewann.
Mittlerweile bietet der Weltladen Borbeck in Essen immer noch eine große Auswahl an Kaffee- und Teesorten, aber auch Gebäck und Knabbereien sowie köstliche Schokoladen- und Honigsorten an.
Sogar Gourmet-Weine aus Argentinien, Chile und Südafrika fehlen nicht im Sortiment.
Außerdem gibt es unter anderem besondere Schals und Tücher, oder hochwertiges Kunsthandwerk und landestypische Geschenkideen.
20 – 25 ehrenamtliche Helfer arbeiten von Montag bis Samstag im Laden, welcher zusätzlich von Fördermitgliedern, den Paten, unterstützt wird.
Um die Kommunikation und das Geschäft aufrecht zu erhalten, gibt es jeden 1. Dienstag im Monat ein gemeinsames Treffen, bei dem Informationen weitergegeben und Schwierigkeiten besprochen werden.
Um auch jungen Menschen die Wichtigkeit eines fairen Handelns näher zu bringen, werden öfter Schulklassen eingeladen – die Grundschule in Frillendorf ist sogar Kooperationspartner.
Mit dem eigenen Stand auf dem Essener Weihnachtsmarkt und seinem 35. Geburtstag, ist der Weltladen Urgestein wie Vorreiter zugleich.

Auf der Webseite des Weltladens gibt es weitere Informationen.

Eine Welt Netz NRW @ 2018
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.