Hauptmenü

Seiteninhalt

Zukunftsfähig nach Corona

Memorandum empfiehlt sieben Schritte für die Politik in NRW

Foto: Erzbistum Köln, E.M.Pille

Blick über den Rhein auf eine frühere Zukunftsvision für NRW

Die Corona-Pandemie bietet neben zahlreichen Herausforderungen auch eine große Chance, nämlich die, Veränderungsprozesse zu nutzen und unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten. Das Eine Welt Netz NRW hat im Fachforum Nachhaltigkeit NRW dazu an sieben Empfehlungen mitgewirkt. Damit fordern wir die Politik zum Handeln auf. Regierungen sollten die historische Chance im Rahmen der Krisenbewältigung für eine sozial-ökologische Transformation nutzen, heißt es in den Empfehlungen des Fachforums vom Juni 2020. Mit der Stellungnahme wollen wir auf eine nachhaltige Krisenbewältigung in NRW und den Ebenen des Bundes und der EU hinwirken. Das Memorandum richtet sich in erster Linie an die nordrhein-westfälische Landesregierung.

Das Fachforum positioniert sich darin unter anderem zu sozial-ökologisch gestalteten Konjunkturprogrammen, sozialer Gerechtigkeit und globaler Solidarität sowie zum Naturschutz als Lebensgrundlage und Gesundheitsvorsorge.In Bezug auf Nordrhein-Westfalen empfiehlt das Bündnis, dass die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes im Rahmen ihrer aktuellen Überarbeitung die Corona-Krise adressieren und das Vorgehen zur nachhaltigen Krisenbewältigung darlegen müsse.

Im Fachforum Nachhaltigkeit NRW sind neben dem Eine Welt Netz NRW zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen vertreten, um die Nachhaltige Entwicklung in NRW konstruktiv zu begleiten, darunter z.B. Naturschutzverbände, Kirchen und Gewerkschaften. Koordiniert wird das Bündnis von der LAG 21 NRW.

Download des Memorandums „Zukunftsfähig nach Corona“ (pdf)

Link zum Fachforum Nachhaltigkeit

Eine Welt Netz NRW @ 2020
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.