Hauptmenü

Seiteninhalt

BNE-Festival NRW 2022

Am 19 und 20. August 2022 in Bielefeld

Grafik: Tripla Studio

Am 19 und 20. August 2022 findet in Bielefeld erneut das Festival zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung in NRW statt. Veranstaltet wird das BNE-Festival NRW auch in diesem Jahr vom Umweltministerium NRW in Kooperation mit der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW. Veranstaltungsort ist die Volkshochschule in Bielefeld. Ziel des zweitätigen Events ist es, das vielfältige Engagement und die professionellen Angebote rund um das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung in Nordrhein-Westfalen sichtbar zu machen und damit zu einer engen Vernetzung unter den BNE-Aktiven beizutragen. Das Besondere an der Veranstaltung: Die Programmschienen „Lernlabore“, „Kreativmarkt“ sowie Teile des „Offenen Programms“ werden von BNE Akteur*innen selber gestaltet.

Freuen Sie sich also auf ein vielfältiges Programm, kreative Formate, den fachlichen Austausch und die Vernetzung mit anderen BNE-Aktiven. Die Teilnahme ist kostenlos.

Link zur Festival-Webseite

Link zur Anmeldung

Weltverteilungsspiel – Wie gerecht ist unsere Welt?

Am 18.8.22 um 15 Uhr in Münster, Wiese Promenade/Engelenschanze

Das Weltspiel macht globale Zusammenhänge spielerisch erfahrbar.

Foto: https://www.das-weltspiel.com/

Das Weltspiel macht globale Zusammenhänge spielerisch erfahrbar.

Wo leben die meisten Menschen, und wo werden die meisten CO2-Emissionen erzeugt? Das Weltspiel macht die Verteilung der einzelnen Weltressourcen erfahrbar. Die Spielfläche und zentrales Element des Aktionsspieles ist eine große Weltkarte. Die Spielenden setzen sich anhand von Kennzahlen mit der Weltbevölkerung, dem Welteinkommen und dem Verbrauch von Ressourcen auseinander und erkennen globale Zusammenhänge, Verteilungen und Machtstrukturen. Alle ab 14 sind herzlich zum Mitspielen eingeladen. Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Referentin Anneke Siebeneck für das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ im Eine Welt Netz NRW und findet im Rahmen der Tage der Nachhaltigkeit in Münster statt. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Verspoel 7-8 statt.

Anmeldung: bis zum 10.08.2022 bei:  lina.dybowski@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de

http://muenster-nachhaltig.de/tag-der-nachhaltigkeit/tage-der-nachhaltigkeit-2022/

 

 

 

 

 

Regionale Ernährungssouveränität – Gärtnereiführung & Workshop

Am 19.8.22 um 14.30 Uhr in Münster, Coermühle 50f

Gemüse von der Biogärtnerei Rababa in Münster

Foto: https://ra-baba.de/

Hofführung bei der Biogärtnerei Rababa in Münster

Regionale Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau – dies ist sicher einer der besten Wege, sich gesund und nachhaltig zu ernähren. An diesem Nachmittag gibt es die Gelegenheit, einen Hof vor den Türen Münsters kennenzulernen. Ann Judith Lienemann, Biogärtnerin und Referentin bei „Bildung trifft Entwicklung“, führt durch die Biogärtnerei Rababa und diskutiert mit den Teilnehmenden, was dies mit globaler Ernährungssicherung zu tun hat. Der Hof auf Haus Coerde ist gut mit dem Fahrrad zu erreichen und der Hofladen ist an diesem Nachmittag geöffnet. Die Veranstaltung wird von „Bildung trifft Entwicklung“ im Eine Welt Netz NRW durchgeführt und findet im Rahmen der Tage der Nachhaltigkeit in Münster statt.

keine Anmeldung erforderlich

http://muenster-nachhaltig.de/tag-der-nachhaltigkeit/tage-der-nachhaltigkeit-2022/

 

 

 

 

 

Unsere Weltwirtschafts-Konferenz

Am 28. und 29. Oktober in Münster

„Für eine Welt-Wirtschaft, in der wir leben wollen“  ist der Titel einer großen Konferenz für eine gerechtere Weltwirtschaft, an der sich das Eine Welt Netz NRW als Kooperationspartner der Christlichen Initiative Romero beteiligt. In einem Workshop diskutieren wir das Konzept „Wirtschaftsförderung Vier Null“, mit dem z.B. die Städte Wuppertal und Osnabrück Nachhaltiges Wirtschaften wirksam unterstützen wollen. Die Welt-Wirtschaft heute ist noch in weiten Teilen ungerecht und zerstört in rasanter Geschwindigkeit unsere Lebensgrundlagen. Aktuelle Transformationspolitiken der Bundesregierung und EU mit dem Fokus auf grünes Wachstum – allen voran die Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5 Grad Ziels – sind zwar bitter nötig, fußen aber auf alten Prinzipien:

Die Über-Ausbeutung von Mensch und Natur, besonders im globalen Süden, und auf einer weltweit wachsenden Ungleichheit. Wir möchten uns auf der Tagung der Frage widmen, wie die Transformation aussehen muss, wenn sie sozial-ökologisch und global gerecht gestaltet werden soll.

Download des Programm-Faltblatts als pdf

Link zur Online-Anmeldung bei der Akadamie Franz Hitze Haus Münster

Eine Welt Netz NRW @ 2022
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.