Hauptmenü

Seiteninhalt

Wir haben es satt!

Demo für global gerechtere Agrarpolitik: am 18. Januar 2020 in Berlin

Foto: Nick Jaussi, wir-haben-es-satt.de

Im Jahr 2020 stehen wichtige Entscheidungen für die Landwirtschaft und für das Klima an: Bei der EU-Agrarreform entscheidet sich, ob mit den Milliarden-Subventionen die Agrarwende gestemmt und das Insektensterben gestoppt werden kann. Mit einem Veto gegen das Mercosur-Freihandelsabkommen kann Deutschland mithelfen, die Feuer am Amazonas einzudämmen. Und für echten Klimaschutz müssen wir die Bundesregierung auch 2020 weiter unter Druck setzen. Bei der zehnten Wir haben es satt!-Demo fordern wir mit Zehntausenden auf der Straße: Agrarwende anpacken, Klima schützen! In den letzten 10 Jahren ist eine starke Bewegung für gute Landwirtschaft und gutes Essen entstanden. Immer mehr Landwirte bauen ihre Ställe um und erzeugen Lebensmittel ohne Gentechnik.

Immer mehr Betriebe nutzen weniger Pestizide oder setzen komplett auf Bio. Bürgerinitiativen haben unzählige Tierfabriken verhindert, Volksbegehren kämpfen für Artenvielfalt und Foodsharing-Projekte retten wertvolle Lebensmittel vor dem Müll. Immer mehr Menschen essen weniger Fleisch. Gemeinsam zeigen wir, wie Agrar- und Ernährungswende geht. Seid dabei: Kommt mit uns – der breiten, bunten und entschlossenen Bewegung – auf die Straße. Schnappt euch euren Kochtopf und schlagt mit uns Alarm für die Agrar- und Ernährungswende!

Link zur Website der Demonstration

Eine Welt Netz NRW @ 2019
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.